C#: Traceroute via Konsole, WPF oder Forms

Nun folgt auch schon der letzte Beitrag der Netzwerk-Programmier-Reihe: Ping, Traceroute und DNSLookup. An dieser Stelle möchten wir Euch nun zeigen, wie ein windowsähnlicher Traceroute mit C# und dem .NET 3.5 umgesetzt wird. Dieses Programm bietet zusätzlich den Vorteil, dass es wesentlich schneller ein Ergebnis zurückliefert als das Windows-Pendant tracert.exe. Bisher konnten wir es noch nicht mit dem Linux-Pendant vergleichen, aber es sollte annähernd gleiche Geschwindigkeit erreichen. Unsere Tests erfolgten allerdings mit einer WPF-Oberfläche, die natürlich etwas ressourcenlastiger ist, als eine reine Konsolenanwendung.

Weiterlesen…

Windows 7: Der GodMode

Windows 7 GodMode Optionen

Wie in jedem Betriebssystem von Microsoft gibt es auch in dem aktuellen Windows 7 einige Tricks und Kniffe, um das Handling und den Einfluss auf das OS zu vereinfachen. Nachdem einer dieser Tricks in den letzten Tagen und Wochen immer mehr Aufmerksamkeit erlangt hat, wollen auch wir ihm einen Blogeintrag widmen: Dem Windows 7 GodMode.

Dieser Modus erlaubt Euch, sämtliche Einstellungen an Eurem Windows 7 Betriebssystem an genau einer Stelle vorzunehmen, ohne umständlich die Systemsteuerung zu durchwühlen. Gerade die Kategorisierung der verschiedenen Optionen erlaubt es dem Nutzer schnell eine Einstellung vorzunehmen.

Weiterlesen…

C#: DNSLookup eines Servers oder einer Website

An dieser Stelle folgt ein weiteres Tutorial aus der Reihe “Ping, Traceroute und DNSLookup“. Ein DNSLookup beschreibt dabei nur die aufgelöste IP-Adresse, also den dort im Domain Name System eingetragenden Namen für die jeweilige IP-Adresse. Dieser DNS Lookup macht besonders viel Sinn, wenn man gleichzeitig einen Traceroute laufen lässt, der einem die durchlaufenden Zwischenstationen zu einem gewissen Server zurückgibt.

Weiterlesen…

C#: Pingen einer Website oder IP-Adresse

Nach einigen Wochen wird es mal wieder Zeit für ein weiteres Tutorial im Bereich C# und .NET, diesmal geht es um Netzwerktechniken wie Ping, Traceroute, und DNSLookup. Alle diese Techniken sind mit Hilfe des .NET Frameworks ohne größere Probleme zu bewerkstelligen, lediglich der Traceroute ist ein wenig aufwendiger, aber nicht wesentlich schwerer, umzusetzen.

Weiterlesen…

Parameterübergabe bei Konsolenanwendungen

Wer des Öfteren Konsolenanwendungen entwickelt, der kennt die Problematik: Man kann zwar Argumente und Parameter an die Applikation übergeben, allerdings sind diese nicht wirklich sinnvoll gegliedert beziehungsweise getrennt. Ich benutze hier immer gerne eine kleine Methode, in der man die Ausgabe für bestimmte Parameter handlen kann und mit einem Einzeiler die entsprechenden Werte für jeden Parameter zurückgeliefert bekommt.

Weiterlesen…

C#: URL mit WebRequest auslesen

Manchmal kann es notwendig sein, dass man eine URL durch sein C# Programm auslesen muss. Das .NET bietet uns hier den WebRequest und den WebResponse an, um alles was eine URL an Quellcode beinhaltet in eine Variable zu speichern. Ich nutze diese Methodik, um mir, zum Beispiel, Ergebnisse über ein Perl Script zurückgeben zu lassen.

Weiterlesen…

Perl: Socket Listener

Da ich das Thema sehr reizvoll finde und ich selbst vor einigen Wochen vor der Aufgabe stand, möchte ich Euch gerne zeigen, wie schnell man einen Socket Listener unter Perl realisiert bekommt. Perl eignete sich in meinem Fall am Besten dazu, weil dies grundsätzlich auf meinen Servern installiert ist und es meiner Meinung nach eine alte, aber dennoch sehr produktive Sprache ist.

Weiterlesen…

C#: Embedded Resources speichern

Ich denke, dass fast jeder schonmal mit Resourcen in seinem Programm gearbeitet hat. Bei den meisten Applikation dienen die Resourcen als Sammlung aller nötigen Dateien, um diese anschließend in den Applikationspfad zu kopieren, wie zum Beispiel Icons, XAML oder Konfigurationsdateien.

Weiterlesen…

C#: Datei via FTP hochladen

Da ich gerade dabei bin, hier direkt das nächste kleine Tutorial: Ihr möchtet eine Datei über einen Euch bekannten FTP hochladen. Dazu benutzen wir hier den FtpWebRequest, der es uns ermöglicht einen Stream zum FTP aufzubauen und über diesen jede beliebige Datei hochzuladen.

Dieser Prozess ist allerdings kein asynchroner Prozess, daher werdet Ihr keinen wirklichen Fortschritt sehen, wenn Ihr die folgenden Codezeilen ausführt. Das heißt, er lädt die Datei ersteinmal komplett hoch, bevor er mit dem weiteren Code fortfährt.

Weiterlesen…